Logo_naturheilpraxis-beissner

18. April 2023

Mauke – was ist das eigentlich und wie erkenne ich sie

Kennt ihr das, wenn dein Pferd unruhig steht, scharrt mit dem Huf am Boden und stampft mehrfach hart auf? Seht ihr rötliche Stellen oder sogar kleine Bläschen oder knubbel rund um den Fesselgelenken?

Dies könnte ein Hinweis auf Mauke sein. Mauke ist eine Hauterkrankung beim Pferd, die ausschließlich bei Pferden vorkommt. Hierbei handelt es sich um eine ekzemartige Infektion, die sich meist auf das Fesselgelenk beschränkt. Viele Pferde bekommen es meist in der kalten und feuchten Jahreszeit. Meist liegt es am mangelnden Immunsystem, was besonders in dieser Zeit geschwächt ist.

Erste Anzeichen sind gerötete Hautstellen, fehlendes Fell, kleine Knoten und/oder Blasen, die sich rund um die Fessel bilden. Dabei dringen durch Mircroverletzungen Bakterien ein und schädigen die Haut. Diese Stellen sind unangenehm für dein Pferd, denn diese Stellen jucken ungemein. Unbehandelt kann sich diese Erkrankung weiter ausbreiten, hoch zum Karpal- und Tarsalgelenk und dann spricht man von Raspe. Dies kann sogar tödlich enden, da sich diese Bakterien im ganzen Körper verteilen können.

☝️ Kleine Info: Mauke ist nicht ansteckend. Aber durch identische Stallhaltung, gleichem Futter, kann es dennoch in einer Herde auftreten.

🔴 Ursache & Vorsorge

Wie oben schon beschrieben können einige Faktoren Mauke auslösen. 

Die häufigsten Ursachen sind:
🔺 Hygiene – Pferde stehen zu lange auf matschigen nassen Böden, Einstreu oder Boxen.
🔺 geschwächtes Immunsystem – durch Fellwechsel, vorheriger Erkrankung, Stress, Allergien.
🔺 Genetik – einige Rassen mit langem Behang sind anfälliger und durch das warme Milieu kann sich Mauke schneller ausbreiten.
🔺 Fütterung – durch falsche Fütterung oder Futterwechsel können wichtige Nährstoffe fehlen.

Um Mauke richtig behandeln zukönnen, sollte man die Ursache finden. Das bedeutet darauf zu achten, dass dein Pferd viel auf trockenem Boden steht. Desweiteren sollte man die Fesseln immer vom Schlamm, Schmutz gründlich befreien und danach ordentlich trocken rubbeln.

❗️Im Handel gibt es viele unterschiedliche Cremes, Salben und Sprays um die juckenden Stellen zubehandeln. Aber auch hier gilt Vorsicht. Man sollte die Wunden nicht mit dicken Cremes verschließen, denn das wäre kontraproduktiv zu dem eigentlichen Heilungsprozess.

🟢 Mauke behandeln

🌱 ausgewogene Ernährung 
🌱 Immunsystem stärken
🌱 Fesseln und Hufe trocken halten
🌱 kleine Hautstellen sofort behandeln

Hast du noch Fragen zum Thema Mauke? Kontaktiere mich doch, ich berate dich und dein/e Pferd/e gerne. 🌿💚

Wissenswertes

weitere News